WIR ÜBERARBEITEN UNSERE INTERNETSEITE.

Neue Fotos und weitere Infos folgen.

WIR ÜBERARBEITEN UNSERE INTERNETSEITE.

Neue Fotos und weitere Infos folgen.

APART­MENTSJETZT ANFRAGENFOTO­GALERIEN

Wanderurlaub in Eppan – durch blühende Apfelbäume zu imposanten Schlössern

Wanderfreunde finden in der Ferienregion Eppan ein umfangreiches Angebot an malerischen Wegen verschiedenster Schwierigkeitsgrade. Wandern in Südtirol ist sicherlich im Frühjahr und Herbst am schönsten, wenn zuerst die Apfelblüten das Land mit einem weißen Schleier überziehen und nach dem Sommer die prachtvolle Herbstfärbung das Auge erfreut. Zu den schönsten Wanderungen zählen der Eppaner Höhenweg, die Montiggler Wälder, eine Tour auf den eindrucksvollen höfischen Hausberg Gantkofel oder ein Besuch der faszinierenden „Eppaner Eislöcher“.

Vom Schmalzerhof aus bieten wir unseren Gästen im Frühjahr und im Sommer wöchentlich eine geführte Wanderung mit einem diplomierten Wanderführer zu den verschiedensten Zielen der Gegend an.

Die schönsten Wanderwege und Ausflugsziele in der Ferienregion Eppan

Für kulturinteressierte Wanderer, die nicht nur wandern, sondern auch nach Sehenswertem abseits der Naturerlebnisse streben, hält Eppan mit über 200 Baudenkmälern das burgenreichste Gebiet in ganz Europa bereit. Neben den 20 Burgen und Schlössern, von denen Hocheppan und Boymont zu den spektakulärsten zählen, sind die grünen Hügel und malerischen Dörfer mit Kirchen, Kapellen und Ansitzen nahezu übersät. Nicht zu vergessen ist auch Schloss „Sigmundskron“, wo man das Messner Mountain Museum besichtigen kann. Feinschmecker sollten eine Tour zu den Gasthöfen Lipp und Buchwald direkt am Eppaner Höhenweg unternehmen und vor allem im Herbst an den weithin bekannten Törggelen-Wanderungen teilnehmen.

Schlösserrunde: „Schloß Hocheppan – Schloß Boymont“

Ca. 300 m. unterhalb des Hofes (Hinweisschild) durch den Wald abwärts Richtung „Ruine Boymont“. Nach etwa 30 min. entweder rechts kurzen Abstecher zur bewirtschafteten Burgruine Boymont oder gleich links hinüber zum Schloß Hocheppan, weitere 30 min. Mittwoch Ruhetag.

Jetzt zum Teil stark ansteigend hinauf nach Perdonig und ein kurzes Stück auf der Asphaltstraße zurück zum Hof, oder über den etwas weiteren Weg durch den Wald Nr. 10 zurück. Gesamtgehzeit ca. 3 Stunden

Eppaner Höhenweg – „Buchwald“

Ab Hof leicht ansteigend auf Weg Nr. 10 der Forststraße entlang zum „Buchwald“ (ca. 40 min.). Von dort Aufstieg zum Eppaner Höhenweg (Weg Nr. 9). Dem folgend nahezu eben nordwärts, nach ca. 1 Stunde hinunter nach Perdonig. Einkehrmöglichkeit „Gasthof Wieser“.

Ab Perdonig zurück auf Weg Nr. 10 (mehr oder weniger eben).

Gesamtgehzeit: ca. 3 Stunden

Unser Hausberg: „Gantkofel“

Vom Hof ansteigend der Markierung Nr. 10 folgend bis „Buchwald“, kurz nach dem Gasthof auf Markierung Nr. 545 (Hinweisschild) in ca. eineinhalb Stunden hinauf auf die Höhenkuppe „Niederfrininger Wiesen“ und weiter auf Markierung Nr. 512 bis zum Gantkofel.

Rückwärts über Markierung Nr. 546 „Große Scharte“ über steilen Abstieg zurück zum Hof.

Gesamtgehzeit ca. 6 Stunden, Höhenunterschied 1.100 m.

Wanderrouten

Gantkofel – Überschreitung

Tourenverlauf: Unweit hinter dem Gasthof Wieser beginnt linker Hand der Steig Nr. 12, dem wir bis zur Markierung 11B (Gaider Wiesen) folgen. Über den 11er Steig anfangs ziemlich eben, später steil aufwärts nach Norden. Wo der Weg... mehr

Drei-Burgenwanderung: Schloss Korb – Hocheppan – Boymont

Tourenverlauf: Diese kunsthistorische Wanderung wird einmal pro Woche mit Begleitung eines Führers angeboten, kann aber auch auf eigene Faust durchgeführt werden. Wie wir nach Schloss Korb kommen, steht uns frei. Das Restaurant und... mehr

Schloss Sigmundskron

Tourenverlauf: Mit dem Linienbus (verkehrt jede Stunde nach Bozen) fahren wir vom Girlaner Hauptplatz (nicht Kirchplatz!) bis zur Haltestelle bei Sigmundskron an der Etsch. Wir überqueren dann die Etsch zurück Richtung Eppan und... mehr

Spaziergang Frühlingstal

Tourenverlauf: Vom Parkplatz spazieren wir über das schmale Asphaltband (nicht die Hauptstraße) rechts hinunter zum Weiler Montiggl. In der Ortschaft zweigen wir direkt vor der Kirche nach rechts ab und folgen dem asphaltierten Weg... mehr

Zu den Eislöchern

Tourenverlauf: 100 m südlich vom Hauptplatz in St. Michael wenden wir uns beim „St. Anna Kirchlein“ nach rechts und folgen der Wegmarkierung Nr. 7A. Durch Pigeno, vorbei an Schloss Gandegg, erreichen wir den... mehr

Promenade alter Bahndamm

Tourenverlauf: Von der Bushaltestelle gehen wir 100 Meter Richtung Norden, bis rechts der beschilderte Rad- und Wanderweg beginnt. Über ihn bis Kaltern. Unmittelbar am Ende des Weges biegen wir scharf nach rechts unten ab. nach 50 Metern... mehr
lg md sm xs